Skip to content

Mein Blog ist jetzt CO2-neutral

Wussten Sie, dass ein Blog jährlich 3,6 kg CO2 produziert? Nein? Ich auch nicht. Bis heute. Dank Roland Kopp-Wichmann und seinem lesenswerten Persönlichkeits-Blog ist mir jetzt bewusst, dass pro Seitenaufruf ein CO2-Ausstoß von ca. 0,02 g CO2 verursacht wird. Das liegt vor allem an dem enormen Strombedarf, den Servern und entsprechende Kühlgeräte haben. Gut das Kopp-Wichmann gleich eine Lösung präsentiert:

CO2-neutral-weiss in Mein Blog ist jetzt CO2-neutralDie CO2-neutral-Aktion von kaufDA.de. In Zusammenarbeit mit I Plant a Tree wird für jeden teilnehmenden Blog ein Baum gepflanzt. Damit sollen die CO2-Emissionen, die aus dem Betreiben der Website entstehen, neutralisiert werden. Zwar ist nicht ganz sicher, wie viel CO2 ein Baum tatsächlich absorbiert; die UNO geht davon aus, dass ein Baum pro Jahr etwa 10 kg CO2 aufnimmt. kaufDA.de rechnet mit 5 kg. Bei einer Lebenserwartung von 50 Jahren wird der CO2-Ausstoß eines Blogs in diesen Zeitraum durch einen Baum komplett neutralisiert.

Wer noch mehr Gutes tun möchte kann ebenfalls auf kaufDA.de kostenlos einen “Bitte keine Werbung”-Sticker für den eigenen Briefkasten bestellen. Der durchschnittliche Deutsche verbraucht jedes Jahr 250 kg Papier. Davon sind alleine 33 kg Werbeprospekten, die im Briefkasten landen und anschließend weggeworfen werden. Ziel der Aktion ist es 1.000.000 Aufkleber zu verschicken und damit symbolisch 1.000.000 Bäume zu retten.

Kaufda in Mein Blog ist jetzt CO2-neutralDas Ganze macht kaufDA.de natürlich nicht ganz uneigennützig, denn kaufDA.de ist ein Startup, das im August 2008 von den vier Studenten gegründet wurde. Die Geschäftsidee ist, Verbrauchern mit einer Onlineplattform lokales Einkaufen vor Ort zu erleichtern. Auf der Seite finden sich eine Karte mit Geschäften und Supermärkten in der Umgebung des Nutzers. Beim Klick auf einen der Läden in der Nähe erfährt der Nutzer nicht nur die Entfernung sondern kann sich online auch den aktuellen Prospekt ansehen. Mein erster Eindruck ist durchaus positiv. Alle bekannten Filialketten, Kaufhäuser und Supermärkte werden aufgeführt.

Die Sticker-Aktion zusammen mit der CO2-neutral-Kampagne kann ein erfolgreiches Marketingkonzept werden. Wie andere (z.B. Krombacher Regenwaldprojekt) vorgemacht haben liegt Social-Marketing im Trend. Die großen Handelsketten beteiligen sich größtenteils an kaufDA.de, der Verbraucher profitiert also von der Plattform, da er alle relevanten Angebote übersichtlich präsentiert bekommt. Ein interessantes Konzept, da der Käufer im Netz abholt wird und zum Offline-Kauf animiert werden soll. Back to the roots also.

Insgesamt ein gutes Beispiel für eine Online-Social-Marketing-Kampagne. Ob damit wirklich Papier eingespart werden wird, bleibt aber abzuwarten. Auf deutsche-startups.de findet sich übrigens ein kurzes Interview mit Cihan Aksakal, einem der Gründer von kaufDA.de.

Posted by Moritz Hanebeck on 25/06/2009
2 Comments
  1. 06/25/2009

    Hallo Moritz,

    klasse, dass Du an der Aktion “Mein Blog ist CO2-neutral!” teilnimmst. Ich begrüße Dich also herzlich im Namen von Mach’s grün, der Umweltinitiative von kaufDA, und “I Plant a Tree”, unserem Kooperationspartner.

    Dein Blogeintrag ist wirklich gelungen. Ein rundum ausführlicher Bericht über die Aktion, Mach’s grün und kaufDA. Super!

    Weitere Informationen zu Deinem Baum findest Du übrigens auf der Mach’s grün Website unter der “Teilnehmerliste”. Dein Baum gehört schon zu den ersten 100 Bäumen, die wir pflanzen.

    Grüße aus Berlin,
    Florian
    vom Mach’s grün Team

  2. 06/26/2009

    Hallo Moritz,
    vielen Dank für die Erwähnung meines Blogs. Ist doch eine ungewöhnliche Marketingidee mit dem CO2.

Comments are closed.